“Beim Lesen von Noten habe ich mit den

Tonhöhen eigentlich keine Probleme. Aber

beim Rhythmus bin ich nie ganz sicher, ob

er stimmt.”

 

Beim Umsetzen von geschriebenen Noten in klingende Musik müssen primär zwei Ebenen verarbeitet werden: Tonhöhe und Rhythmik. Den meisten Leuten fällt es einfacher, notierte Töne mit Griffen, Tasten, Klappen usw. zu verbinden, als deren Länge mit gefühlter Zeit zu bestimmen. Falls daher die oben stehende Aussage auf Sie zutreffen sollte, dann sind Sie auf jeden Fall nicht alleine.

Beim rhythmischen Leseprozess wird sehr oft das Verknüpfen von unterschiedlich langen Noten und Pausen praktiziert. Diese Praktik beinhaltet viele Fehlerquellen und das Ergebnis klingt selten stabil und auf den Punkt gespielt.

Dabei beruht die Rhythmik auf einem verbindlichen System, in dem die Ereignisse in Form von Noten und Pausen gezielt in einem zeitlichen Raster platziert werden. Dazu benötigt man als Basis eine gute rhythmische Stabilität und das Wissen über die Unterteilungen des Pulses.

Mit dieser Grundlage ist es ein Kinderspiel, sämtliche notierten Rhythmen mit der gleichen Sicherheit umzusetzen, wie es mit den Tonhöhen bereits der Fall ist.

 

Mit dem Kurs RHYTHMIK verstehen – fühlen – lesen werden Sie sich im rhythmischen Bereich  verbessern. Dabei werden folgende Ziele gesetzt:

 

  • eine veränderte Sichtweise über die Rhythmik
  • die Erkenntnis, dass Rhythmik logisch und verbindlich ist
  • eine solide und fundamentierte rhythmische Stabilität erarbeiten
  • die Fähigkeit, Rhythmen gezielt zu lesen

 

 

Der Gewinn zeigt in Form von:

 

  • musikalische Kompetenz durch rhythmische Stabilität
  • Sicherheit beim Lesen von Rhythmen
  • Kapazität für Dynamik, Artikulation und Agogik
  • effizientere Erarbeiten von Musikliteratur
  • verbesserte Orientierung im Ablauf beim Improvisieren
  • mehr Groove beim Mitspielen in einer Rhythm' Section

 

 

Der Kurs wird in verschiedenen Formen angeboten:

 

  • Crash-Kurs von ca. 3 bis 4 Stunden Dauer
  • Intensivkurs von etwa 4 bis 6 Stunden Dauer oder als Wochenend-Kurs während zwei Tagen mit ca. 2 x 4 bis 5 Stunden Dauer
  • Vollkurs mit 5 Kurseinheiten von ca. 2 Stunden Dauer

 

 

Die aktuellen und geplanten Kurse sind auf der Startseite im grauen Kasten rechts aufgeführt. Für weitere Auskünfte und Anfragen kontaktieren Sie mich per Mail oder Fon. Bei Interesse kann ich Sie über das weitere Kursprogramm nformieren.

Peter Wespi – Stäfligen 11 – 6285 Retschwil

+41 78 673 38 36 – mail [at] peterwespi.ch